Freitagslieblinge der Osterferien: getrennter Urlaub

Jeden Freitag ruft Anna auf ihrem Blog Berlinmittemom mit den Freitagslieblingen dazu auf, die Woche Revue passieren zu lassen und den Blick darauf zu richten, was uns inspiriert oder gefreut hat. Mit den Osterferien schaue ich nun auf die verganenen zwei Wochen. Denn diese gab es hier im Gesamtpaket mit weiterlesen →

10 Gründe, warum ich genug vom Winter habe

Meteorolog*innen haben den Frühling schon zum 1. März ausgerufen, aber Berlin hat seine eigenen Gesetze. Die Stadt interessiert sich in der Regel wenig dafür, was andere sagen. Hier, wo es den gesamten Winter über nicht eine Flocke geschneit hat, ist der Boden nun weiß gepudert und es ist noch einmal weiterlesen →

#12von12 im März: demnächst im ZDF

Der Wochenbeginn versprach spannend zu werden. Für ein paar Tage hat sich in unserer Straße ein Fernsehteam angekündigt, um die ZDF Spionageserie West of Liberty zu drehen. Ich habe natürlich gleich mal gegoogelt, worum es geht: ein Doppelagent und Ex-Stasi-Spitzel ist Stammkunde in einer Kreuzberger Kneipe, die ihre besten Tage weiterlesen →

Elternsätze: zu oft gesagt

Manche Sätze können wir nie zu oft sagen: „Ich liebe Dich.“ und „Ich bin stolz auf Dich.“ Sogar „Ich glaube, Du bist schon wieder gewachsen.“ hören meine Kinder mit großer Freude und einem Strahlen. Daneben gibt es natürlich auch einiges an Elternquatsch, was sich im Laufe eines Tages so ansammelt. weiterlesen →

Kleine Auszeiten im Familienalltag

1.770.000 Ergebnisse zeigt google bei der Suche nach Mama-Burnout an. Erschöpfung durch Dauerstress ist bei Eltern kein Einzelfall, vielmehr balancieren die meisten Familien auf diesem schmalen Balken zwischen Anspruch, Vereinbarkeit und Fürsorge. Auch ich merke, dass ich mit meinen Kräften gut haushalten muss. Vor allem Reserven sind Fehlanzeige. Dieses kann weiterlesen →