Das Alter zwischen Wurzeln und Flügeln

Wo ist die Zeit geblieben? Sieben und fünf Jahre sind die Hauptstadtkinder inzwischen und mit jedem Tag, der vergeht, sind sie wieder ein Stück selbständiger und größer geworden. Großartige große Kinder. Ich habe die Baby- und Kleinkindjahre der beiden geliebt. Sehr sogar. Und ich habe viele Momente in mich aufgesogen, weiterlesen →

An alle, die sich Weihnachten alleine fühlen

Es gibt ein Bild von Weihnachten, welches immer wieder bedient wird, in Büchern, in Filmen, in der Werbung und zu dem ein oder anderen Zeitpunkt auch in unserer Vorstellung. Wir feiern Weihnachten im Kreise unserer Liebsten, die Kerzen leuchten und die Kinderaugen strahlen. Es gibt dieses Weihnachten. Es gibt Weihnachten weiterlesen →

3 Dinge in 3 Kurzgeschichten: Was ich von meinen Kindern gelernt habe

Oft sind es kurze Momente mit meinen Kindern, die noch lange in mir nachklingen. Sätze, die etwas in mir bewegt haben und die mir zeigen, welche Lebensweisheit Kinder uns vemitteln, wenn wir dafür offen sind. Meine schönsten drei Alltagsgeschichten der vergangenen Zeit habe ich für Euch aufgeschrieben. Sie behandeln drei weiterlesen →

Warum ich so werden möchte wie meine Eltern

Mit 40 Jahren kommt für gewöhnlich der Moment, an dem man in den Spiegel schaut und erschrickt. Und zwar nicht, weil die Haare grauer werden oder der mangelnde Schlaf seinen Tribut fordert. Sondern weil uns aus dem Spiegelbild die eigene Mutter/ der eigene Vater anzuschauen scheint. Oder wir hören uns weiterlesen →