Herbst in Berlin – Ideen für die bunte Jahreszeit

„Fröstelnd geht die Zeit spazieren“, beginnt Erich Kästner sein Gedicht Oktober. Und als hätte der Oktober sich daran erinnert, wird es merklich kühler in Berlin. Der Herbst ist da! Noch haben wir uns in dieser Jahreszeit gar nicht richtig eingefunden. Während der Hauptstadtsohn bereits seine Winterjacke entmottet hat und Handschuhe sucht, weigert sich die Hauptstadttochter vehement, lange Ärmel oder lange Hosen anzuziehen. Als halte sie den Sommer noch etwas fest. Dabei ist der Herbst so schön, lassen wir uns auf ihn ein!
„Fröstelnd geht die Zeit spazieren. Und Du folgst ihr wie ein Kind.“

So macht der Herbst in Berlin Freude:

Drachensteigen lassen

Herbst in Berlin Tempelhofer FeldRichtig Herbst ist es erst, wenn sich Schnüre wieder verheddern und bunte Drachen zwischen ruhigem Flug und riskanten Abstürzmanövern im Wind flattern. Zum Glück gibt es auch in eng bebauten Städten wie Berlin noch Freiflächen, die kleine und große Drachenzähmer anlocken. Allen voran der Teufelsberg mit dem Panoramablick über Berlin und das Tempelhofer Flughafenfeld. Aber auch der Britzer Garten und der Freizeitpark Marienfelde sind für gute Windverhältnisse unter Drachenfreunden bekannt.

Wir sind draußen, erfreuen uns am Herbstwind, können dabei Freunde treffen und nachher heiße Schokolade trinken. Und wer möchte nicht gerne fliegen können und ein bisschen zumindest davon träumen, so lange der Drachen in der Luft ist.

Drachen gibt es in den unterschiedlichsten Größen, natürlich auch selbst gebaut oder professionell ausbalanciert, Taschendrachen zum Mitnehmen oder gigantische Lenkdrachen. Wir sind noch in der Testphase, was sind Eure Favoriten?

Auf zum Tempelhofer Feld

Und nach dem Drachensteigen bleiben wir gleich hier: das Tempelhofer Feld gehört besonders im Herbst zu Berlins schönsten Ecken. Während in der Sommerhitze schattige Plätze auf dem ehemaligen Flughafengelände fehlen, ist die Weite im Herbst das große Plus des Feldes. Auf den langen Start- und Landebahnen können die Kinder mit Laufrädern, Fahrrädern, Rollern, Inlinern oder auf dem Skateboard unterwegs sein, ohne ständig an der nächsten Straße anhalten zu müssen. Mit Rücksicht auf die anderen Spaziergänger und Sportler können sie hier Tempo und Ausdauer ausprobieren. Noch ist es warm genug, so dass man die Herbstsonne für ein mitgebrachtes Picknick nutzen kann – oder sich im Picknickkorbverleih eindeckt. Wer lange bleibt, wird oft mit zauberhaften Sonnenuntergängen belohnt.

Kinderauto Tempelhofer Feld

Autoverleih für Kinder am Haupteingang Tempelhofer Damm

Entschieden wehrt und wehrte sich Berlin zum Glück bisher gegen eine Bebauung und zunehmend kommerzielle Nutzung des einzigartigen Feldes, welches immerhin die größte innerstädtische Freifläche der Welt ist! Nur hier und da werden wir dann doch ein bisschen Geld los, zum Beispiel beim Fahren mit elektrischen Kinderautos. Der Spaß war es wert.

Taschenlampenspaziergang am Abend

Eine weitere Idee für den Herbst in Berlin baut auf die langen Abende auf, die uns der frühe Sonnenuntergang ab Oktober schenkt. Es wird schon vor dem Schlafengehen dunkel. Sankt Martin ist auf seinem Pferd allerdings noch nicht herbeigeritten, sprich, die Laternen für diese Saison sind bei uns zumindest noch nicht gebastelt. Das macht aber nichts! Auch ohne Laterne und ohne Sonnenschein können wir noch auf den Spielplatz. Gut, in Berlin sind die Straßen ohnehin beleuchtet, aber gönnt Euch dennoch mal den Spaß, mit Kindern und Taschenlampen durch die Gegend zu streifen, so wird schon ein kleiner Gang zum großen Abenteuer.

Spielezeit

Spiele für Kinder

Looping Louie (quelle: pixabay.de)

Der Herbst ist die Jahreszeit, in der wir wieder mehr zu Hause sind. Es ist einfach so gemütlich daheim, wenn draußen der erste Herbststurm fegt, wenn es früher dunkel wird und man wieder Lust auf heißen Tee und Kuscheldecken hat. Schon als ich Kind war haben wir in der Familie viele Brettspiele gespielt und daran habe ich nun mit meinen Kindern immer noch große Freude. Ich mag es, dass diese Spiele einen Anfang und ein Ende haben und dass dazwischen so viel Raum für Gemeinsamkeit ist. Mein Tipp: in vielen Büchereien können auch Spiele ausgeliehen werden, so dass immer mal etwas neues ausprobiert werden kann. Oder mal mit den Freunden und Nachbarn Spiele tauschen! Ich zum Beispiel hoffe ja immer noch, dass ich diesen Herbst mal gegen den Hauptstadtsohn im Memory gewinne. Ein einziges Mal. Denn sonst hole ich die gesammelten Kastanien hervor und wir basteln Kastanienspinnen!

Genießt den Herbst! Worauf freut Ihr Euch am meisten? Bunte Blätter, Laternen, Kürbiszeit?

Übers Teilen freue ich mich!

Vielen Dank für Deinen Kommentar!