12 Monate und 12 Lesetipps: Lieblingsblogs 2018

Lieblingsblogs 2018

Es wird eine kleine Tradition auf Hauptstadtpflanze: zum Ende des Jahres blicke ich auf Texte zurück, die mich über die Monate hinweg berührt haben, zum Schmunzeln oder zum Nachdenken anregten.

Dieses Jahr war ein schwieriges für Blogs, auch für meines. Die neue Datenschutzgrundverordnung stellte strenge Kriterien für Webseiten auf, deren Umsetzung über ein reines Hobby weit hinausging. Einige Blogs, die ich sehr gerne gelesen habe, sind deshalb vom Netz gegangen. Doch viele meiner Lieblingsblogs blieben und ich danke Euch Schreibenden für Eure Einblicke und Aufrufe. Stellvertretend habe ich 12 (wer genau zählt kommt dieses Jahr auf 13) Blogs für 12 Monate gefunden. Die ruhigen Tage zwischen den Jahren ermöglichen Euch hoffentlich, hier und da etwas zu Stöbern. Viel Freude dabei!

Jahresrückblick in Bloggeschichten

Januar: Sassi von liniert-kariert ist die Lehrerin, die wir uns alle für unsere Kinder wünschen, wertschätzend, kreativ und liebevoll. Und solche Worte findet sie zu Jahresbeginn auch für ihre eigenen Kinder: Bis zum Ende.

Februar: Mama Maus ruft auf ihrem Blog zu mehr JA in der Erziehung auf: spontane Ideen sind die besten! Und wenn diese dann noch aus Kuchenteig bestehen, kann ich da natürlich nur zustimmen.

März: Wo zwischen Selbstfürsorge und Mama-Burnout ordnet Ihr Euch ein? Auf 2kindchaos erzählt Frida von ihrer gelegentlichen Mama Krise – wie ich mit eigenen Grenzen umgehe.

„Und so hangele ich mich von Moment zu Moment und versuche, halbwegs cool und freundlich zu bleiben… bis, ja, bis ich dann selbst nicht mehr kann.“

April: Wie oft am Tag hört Ihr Aber, Mama….!? Mama Schulze hört es sehr oft und lässt uns zum Glück daran teilhaben. Ein Blogbeitrag, den ich beim Lesen nahezu hören kann.

Mai: Kein Kind sollte hungrig in der Schule sitzen müssen, schreibt Alu vom Blog Grossekoepfe und schmiert jeden Morgen einige Brote mehr gegen Kinderarmut. Herzlichen Dank für den Text und für das große Herz dahinter.

Juni: In diesem Sommer fuhren die Kinder von Sandys Ein Haufen Liebe und der Frühlingskindermama auf Kita-Reise. Zu der Zeit war die Hauptstadttochter mit ihrer Kita auch gerade 5 Tage unterwegs gewesen und ich freute mich besonders, von ähnlichen Erfahrungen zu lesen.

Juli: Carola feiert auf Kids&Cats Kindergeburtstag im Minecraft Style und das muss ich mir bis zum kommenden August merken, denn genauso pixelig und kreativ würde der Hauptstadtsohn seinen Geburtstag lieben.

August: Berührend berichtet Vielweib on Tour vom Urlaub mit ihrem an Demenz erkrankten Vater. Vergiß mein nicht… Nicht blauäugig, nicht einfach und genau richtig.

September:  Wir lebten uns nach dem Umzug gerade im Vorort ein, als Bettie auf ihrem Blog fruehesvogerl ein Interview über das Dorfleben am Rande Berlins veröffentlichte. Dieses half mir beim Ankommen sehr.

Oktober: Einen ganz anderen Blick auf das Dorfleben bringt Julie von puddingklecks mit ein. Ihr Text zeigt, dass wir gleichzeitig die große, weite Welt vermissen können und doch in unserem beschaulichen Leben genau richtig sind. Und er macht Mut für Freundschaften, die diese verschiedenen Leben überbrücken.

November: Wohnraum Fehlanzeige? Zu fünft in einer Dreiraumwohnung wohnt Martin vom Blog Papajahre mit seiner Familie. Und auch wenn wir vor dem Umzug nur zu viert in einer Dreiraumwohnung wohnten, entdecke ich in diesem Text viele Parallelen.

Dezember: Zeit fürs Adventsbasteln in der Kita! Christine von Pusteblumen für Mama trifft auf all die anderen Eltern und ihre eigenen zwei linken Hände. Nach dem Lesen fühlte ich mich gleich weniger alleine auf den anstehenden Weihnachtsfeiern. Danke.

Lesetipps und Lieblingsblogs 2018: Viel Freude beim Stöbern

Habt Ihr in diesem Jahr Beiträge gelesen, die Euch besonders im Gedächtnis geblieben sind? Dann freue ich mich über eine Ergänzung in den Kommentaren. Weitere Leseempfehlungen findet Ihr auch im Jahresrückblick 2017.

Für das kommende Jahr wünsche ich Euch alles Gute, möget Ihr gesund bleiben oder werden – und liebt, so viel es geht <3

Eure Svenja


Titelbild pixabay.com

Vielen Dank fürs Teilen <3

Kennst Du schon diese Beiträge?

3 Gedanken zu „12 Monate und 12 Lesetipps: Lieblingsblogs 2018“

  1. Besser spät als nie: Vielen lieben Dank fürs Verlinken und Erinnern. Wir haben nämlich gerade wieder eine sehr starke „Ja, aber…“-Phase und da konnte ich doch sehr schmunzeln… ich hatte meinen eigenen Text nämlich schon wieder vergessen 🙂 Viele liebe Grüße, JuSu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.