Umzug: Kinder stark machen für eine neue Stadt

Ein Umzug mit Kindern ist keine alltägliche Situation. Als wir im Sommer aus Berlin in den Vorort zogen, blieb mein Leben dennoch in wesentlichen Punkten konstant: ich behielt meinen Job in Berlin, sah weiterhin die gleichen Kolleginnen und Kollegen und konnte doch auch im großen und ganzen meinen Freundeskreis behalten.

Für die Kinder jedoch war der Umzug ein paar Meter hinter die Stadtgrenze ein deutlich radikalerer Umbruch. „Umzug: Kinder stark machen für eine neue Stadt“ weiterlesen

Bist Du schwanger? Über Grenzen und eine Frage zu viel

Menschen, die schwanger sind, erzählen von ihrer Schwangerschaft, wenn und wann sie möchten. Und sie erzählen von ihrer Schwangerschaft, wem sie möchten. Eigentlich gäbe es zu diesem Thema nicht mehr zu sagen, wäre da nicht die ständig gestellte Frage „Bist Du schwanger?“

Seit meiner letzten Schwangerschaft sind ein paar Jahre ins Land gezogen. Mein jüngstes Baby wurde jüngst eingeschult. Und doch zähle ich nicht mehr, wie oft ich in den letzen Jahren gefragt worden bin, ob ich schwanger sei. „Bist Du schwanger? Über Grenzen und eine Frage zu viel“ weiterlesen

10 Gründe, warum ich genug vom Winter habe

Meteorolog*innen haben den Frühling schon zum 1. März ausgerufen, aber Berlin hat seine eigenen Gesetze. Die Stadt interessiert sich in der Regel wenig dafür, was andere sagen. Hier, wo es den gesamten Winter über nicht eine Flocke geschneit hat, ist der Boden nun weiß gepudert und es ist noch einmal kalt geworden. So kalt, dass ich den Kindern erlaube arschkalt zu sagen. Eventuell, weil ich es selber sage. „10 Gründe, warum ich genug vom Winter habe“ weiterlesen

Kleine Auszeiten im Familienalltag

1.770.000 Ergebnisse zeigt google bei der Suche nach Mama-Burnout an. Erschöpfung durch Dauerstress ist bei Eltern kein Einzelfall, vielmehr balancieren die meisten Familien auf diesem schmalen Balken zwischen Anspruch, Vereinbarkeit und Fürsorge. Auch ich merke, dass ich mit meinen Kräften gut haushalten muss. Vor allem Reserven sind Fehlanzeige. Dieses kann dazu führen, dass ich tagelang früh ins Bett falle und zu nichts komme, dass ich oft anfällig für Stresssymptome bin. „Kleine Auszeiten im Familienalltag“ weiterlesen

An alle, die sich Weihnachten alleine fühlen

Es gibt ein Bild von Weihnachten, welches immer wieder bedient wird, in Büchern, in Filmen, in der Werbung und zu dem ein oder anderen Zeitpunkt auch in unserer Vorstellung. Wir feiern Weihnachten im Kreise unserer Liebsten, die Kerzen leuchten und die Kinderaugen strahlen.

Es gibt dieses Weihnachten. Es gibt Weihnachten mit Familienidylle, mit Harmonie, mit Geschenken und mit Gemeinsamkeit.

Aber es gibt so viele Weihnachten mehr, die heute auch begangen werden. „An alle, die sich Weihnachten alleine fühlen“ weiterlesen

Langsam durch die schnelle Zeit: auf dem Weg zum Weihnachtsfest

Vorne in der Kirche sitzen aufgeregt um die zwanzig kleine Engel. Sie sind weiß gekleidet und haben goldene Flügel, manche einen goldenen Haarschmuck. Mittendrin sitzt mein kleiner Engel. Sein Engelkostüm ist dunkelblau mit einem roten Herzen drauf. Das Herz ist aus Wendepailletten. Auch mein Engel trägt goldene Flügel, zum Glück. „Langsam durch die schnelle Zeit: auf dem Weg zum Weihnachtsfest“ weiterlesen