Momentaufnahme

Ich wohne in Berlin und ich arbeite in Berlin. Früher wäre das „Ich wohne im Westen“ und „Ich arbeite im Osten“ gewesen. Früher wäre das gar nicht möglich gewesen. Für mich ist der Arbeitsweg jeden Morgen eine Momentaufnahme. Dieser Moment, in dem ich über die Steine fahre, die markieren, dass weiterlesen →

Kinderblick

Mein Sohn hat sprichwörtlich Adleraugen, während meine Sehstärke eher der eines Maulwurfs entspricht.** Das ist erst mal ganz erfreulich, finde ich, denn man wünscht sich als Mutter ja eher, die eigenen Superkräfte weiter zu vererben, als jene Eigenschaften, mit denen man selbst weniger zufrieden ist. Aber ganz davon abgesehen – ist es nicht weiterlesen →