5 Dinge, die ich als Mutter gut mache

Ich kenne so viele Mütter. Ihr seid Freundinnen, gehört zur Familie, manche von Euch begleiten mich schon sehr lange, anderen von Euch bin ich auch nur kurz begegnet. Ihr habt wunderbare Kinder. Wir Mütter strahlen vor Liebe, Stolz und Glück, doch darunter kommen Erschöpfung, angeschlagene Nerven und viel zu viele Zweifel zum Vorschein. Oft bei Euch, oft bei mir, oft bei so vielen. „5 Dinge, die ich als Mutter gut mache“ weiterlesen

6 Jahre und unendlich – meine Liebeserklärung

„Ich bin gar nicht aufgeregt“, kommentiert der Hauptstadtsohn seine baldige Einschulung. Und tatsächlich scheint er hier mit sich im Reinen zu sein. Er freut sich auf die Schule, zählt am liebsten von 1 bis unendlich, wobei die Zahlen zwischen 116 und „eins vor unendlich“ gerne ausgelassen werden. Mein Großer.

Die Zahl unendlich können wir beide gar nicht richtig einschätzen. Sie ist groß. So groß, dass es bestimmt ein Riesenspaß wäre, tatsächlich unendlich viele Kaugummis zu besitzen. Und so groß, dass ich eines mit Bestimmtheit sagen kann: ich liebe Dich unendlich. „6 Jahre und unendlich – meine Liebeserklärung“ weiterlesen

Ein Stück heile Welt bewahren – ja oder nein?

Berlin und Bullerbü – beide Orte fangen mit B an. Wem noch weitere Gemeinsamkeiten einfallen, der gebe mir bitte Bescheid, denn meine Liste hört bei diesem einen Punkt schon auf. Wenn man also in Berlin wohnt und möchte, dass seine Kinder wie in Bullerbü aufwachsen, dann hat man ein Problem. Dessen wurde ich mir diese Woche wieder mal sehr bewusst. „Ein Stück heile Welt bewahren – ja oder nein?“ weiterlesen