Übernachten im Baumhaus

Schon lange wünschte sich die Hauptstadttochter ein Baumhaus. Ohne einen passenden Baum und überhaupt ohne eigenen Garten lässt sich dieser Wunsch natürlich nur schwerlich erfüllen – zumindest ohne zaubern zu können. Wie passend ist es also, dass es gar nicht weit von Berlin ein Hotel in den Baumkronen gibt und wir dort sogar im „Hexenhaus“ übernachten konnten.

„Übernachten im Baumhaus“ weiterlesen

Berlin inside: Eine U-Bahn entsteht

Mitten in Berlin befindet sich seit einiger Zeit eine der größten Baustellen der Stadt: mit der neuen U5 werden künftig 2,2 Kilometer U-Bahn-Strecke das Netz der BVG erweitern und die Lücke zwischen Alexanderplatz und Brandenburger Tor schließen.

Direkt am Roten Rathaus können wir die Fortschritte der Bauarbeiten mit eigenen Augen erkunden. Denn von hier aus starten derzeit kostenlose Führungen in den neuen U-Bahnhof.

„Berlin inside: Eine U-Bahn entsteht“ weiterlesen

7 Lifehacks, um Kinder groß zu bekommen

Neulich sprach mich eine junge Frau an, selbst Mutter eines einjährigen Kindes. „Wie schaffst Du das nur mit zweien?“ fragte sie mich. „Ach, vieles wird ja auch leichter, wenn sie größer werden“, antwortete ich. Im Nachhinein überlege ich, warum ich nicht ehrlicher zu ihr war und ihr gesagt habe, dass ich ihre Frage verstehe, weil Kinder großziehen uns an unsere Grenzen bringt und darüber hinaus. Dass ich mich oft selbst frage, woher ich die Kraft nahm, die kleinen Kinder und die Einkäufe täglich in den fünften Stock eines Berliner Altbaus zu tragen. Dass mich die Sorgen und unterschiedlichen Bedürfnisse mitunter zerreißen und ich abends eigentlich nur noch ins Bett falle.

„7 Lifehacks, um Kinder groß zu bekommen“ weiterlesen

Berlin: eine Etappe

Alles hat seine Zeit. Mit Ende 20, Anfang 30 hatte vor allem Berlin für uns seine Zeit. Ich bin eingetaucht in dieses Großstadtleben und habe etwas entwickelt, was ich woanders noch nie so ausgeprägt hatte wie dort: Wurzeln.

Die Wege in Berlin sind oft weit, für viele Strecken von A nach B benötigt man eine Dreiviertelstunde. Wir fahren in S-Bahnen, die wiederum einer anderen Zeit zu entspringen scheinen – einer vergangenen, wenn die Technik sich mal wieder von Hitze oder Kälte lahmlegen lässt.

„Berlin: eine Etappe“ weiterlesen

Fünf Fragen am Fünften im Juli

Es war für einige Zeit still hier auf dem Blog, geschuldet einem Zusatzprojekt in meinem eigentlichen, da bezahlten Job. Nun gehe ich aus meiner Blogpause heraus, wie ich sie gestartet habe: mit den Antworten auf die fünf Fragen der bezaubernden LuziaPimpinella. Wie jeden Monat findet Ihr auf ihrem Blog fünf Fragen und viele verlinkte Antworten, mit denen Ihr zugleich interessante Blogger*innen und Blogs finden könnt. „Fünf Fragen am Fünften im Juli“ weiterlesen

Fünf Fragen am Fünften im April

Habt Ihr Lust, ein wenig mehr über mich zu erfahren? Mit ihren fünf Fragen am fünften des Monats hat Luziapimpinella eine Monatskolumne ins Leben gerufen, die heute auch bei mir auf dem Blog angekommen ist. Und da diese Mitmachaktion ganz selbsterklärend ist, gehe ich auch gleich mitten rein ins Geschehen und beantworte Luzias Fragen. „Fünf Fragen am Fünften im April“ weiterlesen