#12 von 12 November 2018: ein Tag im Herbst

Ein Blick auf den Kalender verrät, es ist wieder Zeit für 12 Bilder des Tages. War nicht gerade erst der 12.Oktober? Nun, dieser Montag begann mit einem frühen Weckerklingeln. Wir blieben damit im gewohnten Rhythmus, denn auch am Sonntag klingelte er nicht später. Der Hauptstadtsohn hatte gestern ein Fußballspiel, heute rief der Alltag. Die Lichterspiele in der Frühe sind derzeit immerhin herbstlich schön, die Sonne geht auf (#1v12).

Wohnungsputz im November

Als die Kinder zur Schule losgegangen waren, nutzte ich meinen heutigen freien Vormittag (juhu), um noch ein paar Möbel in der Wohnung hin und her zu schieben. Nach unserem Umzug gefiel uns das Wohnzimmer noch nicht so recht. Unter dem Sofa sah es aus wie bei Hempels unterm Sofa, stellte ich beim Umräumen fest. Zumindest ein guter Anlass, den Staubsauger anzuschließen (#2v12). Nach der ganzen Aktion war das Zimmer schon deutlich gemütlicher.

Wanderung durch Falkensee

Den Weg zum Einkaufen verband ich mit einem Spaziergang. Auch wenn ich immer gerne durch Kreuzbergs Straßen geschlendert bin, ist es erholsam, nicht mehr in der Großstadt zu wohnen (#3v12).

Einkaufswagen im Regen

Vor allem für die morgendlichen Brotdosen musste der Kühlschrank wieder befüllt werden. „Wer isst was“ ist dabei eine Wissenschaft für sich. Nachdem ich die Sachen besorgt hatte, ging ich aber rasch nach Hause. Es regnete, was sich für den November ja durchaus auch mal gehört (#4v12).

Soja Vanille Shake

Ich probiere gerade vegane Ernährung aus und teste dafür verschiedenste Milchsorten für den Kaffee. Ungesüßte Mandelmilch fand ich schon besser als Hafermilch, Soja-Vanille-Drink im Kaffee hingegen furchtbar. Darum habe ich letztere als Bananenshake aufgebraucht, dann ist es nämlich wieder ausgesprochen lecker (#5v12).

Radfahrer im Herbst

Dann hieß es „auf zur Schule“ auch für den Hauptstadtmann und mich (#6v12). Wir hatten einen Termin beim Elternsprechtag, der auch ganz gut verlief. Die Kinder sind nach dem Umzug nun richtig in der Schule angekommen. Was für eine große Erleichterung!

Wolkenpracht im Herbst

Inzwischen hatte auch der Regen wieder aufgehört und der Himmel zeigte sich in schönster Herbstlaune (#7v12). Das traf sich gut, denn jetzt wollten wir die Kinder vom Hort abholen und zum Fußballtraining gehen.

Baustelle

Es ist noch einiges an Baustelle um uns herum. Uns stört das nicht, im Gegenteil. Es ist spannend zu erleben, wie alles nach und nach fertig wird (#8v12).

laut durch die Lampe

Leider zerschlug sich die Idee mit dem Fußballtraining, da wir den Ball nicht fanden. Dafür packten wir die neuen Lampen für die Kinderzimmer aus. Die eine wurde gleich als Megaphon verwendet… (#9v12)

Licht an im Kinderzimmer

… die andere ist bereit zu leuchten (#10v12).

Herbsttag mit Monopoly

Den späten Nachmittag spielten wir zusammen. Die Hauptstadttochter übernahm die Bank und warf fröhlich DM-Scheine in die Runde. Ja, das Spiel ist nicht das Neueste. (#11v12). Ein Sieger oder eine Siegerin wurden bei Redaktionsschluss noch nicht gekürt. Der Sohn hat jedoch schon Schlossallee und Parkstraße, autsch!

Süßigkeiten

Das Spiel haben wir unterbrochen, weil es Zeit wurde, Abendbrot zu essen. Die vorbereiteten Nudeln fanden auch guten Anklang. Sonst hätten die Kinder es wohl auch nicht schlimm gefunden – ihre Halloweenausbeute reicht nämlich noch für eine ganze Weile (#12v12).

Und wie habt Ihr den Start in die Woche erlebt? Mehr 12 von 12 findet Ihr wie immer bei Caro und Draußen nur Kännchen.

Eure Svenja

Kennst Du schon diese Beiträge?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.